Die Lehrkraft bewertet die Schülerarbeit durch Beobachtung und durch Bewertung:

-          Planungsskizze,

-          fortlaufende Dokumentation der Arbeitsschritte und Teambesprechungen

-          das Ergebnis selbst

-          Präsentation des Ergebnisses

 

Zu bewerten sind Methodenkompetenz, Fach- Personal- und Sozialkompetenz der Schüler und Schülerinnen.

Die Bewertungskriterien müssen den Schülern zuvor transparent gemacht oder sogar gemeinsam mit ihnen erarbeitet werden.

 

Merkmale von Bewertungsbögen...

·        können ganz unterschiedliche Formen und Schwerpunkte aufweisen;

·        müssen dem Stand der Klasse entsprechen;

·        spiegeln Arbeitstechniken und Methoden eines speziellen Projektes wieder;

·        richten sich in ihrer Ausdifferenzierung nach dem Schüleralter;

·        erfassen möglichst umfassend die Leistungen, die Schüler im Laufe eines Projektes erbringen;

·        sind keine feste Größe, sondern werden bei Bedarf von Projekt zu Projekt, von Klasse zu Klasse modifiziert;

·        werden prinzipiell sowohl von jedem Schüler als auch dem Lehrer ausgefüllt;

·        werden diskutiert, sobald die Selbst- und Fremdeinschätzung gravierende Unterschiede aufweist; entscheidend sind dann die besseren Argumente;

·        ergeben keine Gruppennote, sondern es entsteht eine fundierte Individualnote.

 

Quelle:

Projekt und Schülerleistung Beispiele aus dem Fach AWT an der Hauptschule (ISB)

AWT- Schulinterne schriftliche Prüfungen – Orientierungshilfen (ISB)